martin vallo >> don't spook the horse!

SolarFeed

Nachfolgend Solarstrom-Feeds:

photovoltaik.eu

solarserver.de

News von photovoltaik online

Unfortunaly, this xml/rss feed does not work correctly...

RSS-Feed für Solar-Nachrichten

  • Photovoltaik: Hybrid-Wechselrichter mit Notstromfunktion von Sungrow

    Bei einem Stromausfall schalten die 3-phasigen Hybrid-Wechselrichter von Sungrow automatisch auf den Notstrombetrieb um. Photovoltaikstrom wird dann gezielt den Notstromverbrauchern zugeführt, die dafür an einen gesonderten Schaltkreis angeschlossen werden.
  • Wärmepumpen-Marktanteil 2019 im Neubau: Spitzenposition verteidigt

    In 2019 gab es bei den installierten Heizungssystemen im Neubau erneut ein deutliches Plus bei Wärmepumpen. Mit einem Anteil von rund 46 Prozent vergrößerten Wärmepumpen nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes ihren Vorsprung vor dem fossilen Energieträger Gas.
  • Stromdao startet Plakataktion für regionalen Ökostromtarif Corrently

    In der Gemeinde Mauer bei Heidelberg beginnt die Kampagne für den Ökostromtarif Corrently des Anbieters Stromdao. Mit Corrently können die Stromkunden ihren Stromverbrauch an die regionale Produktion erneuerbarer Energien abstimmen und dafür Bonuspunkte sammeln.
  • Politik soll Rekordanstieg der EEG-Umlage im Jahr 2021 verhindern

    Laut Agora Energiewende dürfte die Ökostromumlage im nächsten Jahr auf 8,6 Cent je Kilowattstunde steigen und damit Haushalte zusätzlich belasten. Um das zu verhindern, schlägt die Organisation einen Zuschuss aus dem Bundeshaushalt von fünf Cent je Kilowattstunde als Teil des Corona-Konjunkturpakets vor.
  • Photovoltaik-Module von Solarwatt bestehen LeTID-Test

    Keine der im LeTID-Test untersuchten Zellen in den Solarwatt-Modulen wies einen Leistungsabfall von mehr als 1,8 Prozent auf. LeTID ist eine Form der Leistungsminderung, die hauptsächlich bei Solaranlagen auftritt, die mit PERC-Zellen ausgerüstet sind.
  • Wasserstoffwirtschaft: Projektentwicker evety geht an den Start

    OGE, TÜV SÜD und Horváth & Partners haben heute die Gründung des gemeinsamen Unternehmens evety bekanntgegeben. evety soll künftig die Kompetenzen der drei Partner bündeln und Lösungen für die Anwendung von Wasserstofftechnologien anbieten.
  • Elektromobilität: Fraunhofer IWKS baut Recycling-Zentrum ZDR-EMIL auf

    In Hanau entsteht zurzeit ein das Zentrum für Demontage und Recycling – Elektromobilität (ZDR-EMIL) als Teil des Fraunhofer IWKS. Ziel ist es, nachhaltige Prozesse für ein vollständiges Recycling der Komponenten von Elektro-Fahrzeugen zu entwickeln.
  • KUER.NRW Gründungswettbewerb: Nordrhein-Westfalen fördert innovative Ideen und Start-ups

    Zum fünften Mal startet am 1. Juni 2020 der Wettbewerb Klima, Umwelt, Energiewirtschaft und Ressourcenschonung (KUER). Die Registrierung für den KUER.NRW Gründungswettbewerb ist ab sofort bis zum 31. August online möglich.
  • Windenergie: Vergünstigte Stromtarife für Kommunen und Bürger vor Ort

    In einem Gutachten für das Bundeswirtschaftsministerium hat die Kanzlei Becker Büttner Held ein einfach umsetzbares und rechtssicheres Modell für die finanzielle Beteiligung von Kommunen und Bürgern an der Windenergie vor Ort vorgeschlagen.
  • LEW erweitert Photovoltaik-Freiflächenanlage in Biessenhofen

    Auf einem Gelände der LEW entsteht eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit 750 Kilowatt Leistung. Die schonende Bewirtschaftung mit einer Schafsherde und eine ökologische Bepflanzung sollen einen erweiterten Lebensraum mit abwechslungsreichen Blüten und Früchten sowie Versteck- und Brutmöglichkeiten für Vögel, Kleintiere und Insekten bieten.
  • BEE fordert nachhaltiges Konjunkturprogramm

    Laut Bundesverband Erneuerbare Energie machen erneuerbare Energien Deutschland krisenfester. Der Verband hat Vorschläge für ein nachhaltiges Konjunkturprogramm vorgelegt, das Wirtschaft und Klima gleichermaßen helfen soll.
  • Wärmepumpen und Photovoltaik: Baustart für Smartes Quartier Karlsruhe-Durlach

    Durch den Einsatz von Wärmepumpen, Photovoltaik und PVT-Kollektoren sollen sich die CO2-Emissionen von Bestandsgebäuden mit 175 Wohnungen halbieren. Forscher begleiten das Projekt wissenschaftlich und setzen neu entwickelte Technologien ein.
  • Kanduth will mit Arcon-Sunmark weiter OEM-Hersteller bleiben

    Nach der Übernahme der Maschinen und wesentlicher Unternehmensteile des Solarthermieherstellers Arcon-Sunmark durch den österreichischen Hersteller GREENoneTEC will dessen Chef, Robert Kanduth, sein Geschäftsmodell im Großanlagenbereich nicht ändern.
  • Kampf um Definitionshoheit über Prosumerrechte

    Eine größere EEG-Novelle hat das Bundeswirtschaftsministerium für den Herbst 2020 angekündigt. Ob dann auch grundsätzlich neue Modelle für den Betrieb kleiner Photovoltaik-Anlagen, für Prosumer und für Bürgerenergie-Gemeinschaften auf die Agenda der Großen Koalition gehoben werden, ist fraglich. Gründe dafür gäbe es genug.
  • Photovoltaik: Solarstrom für Schokoladenfabrik

    Der Schokoladenhersteller Fairafric setzt auf Photovoltaik, um in seiner Fabrik in Ghana Strom zu erzeugen. Die Firma sucht dafür nach Crowdinvestoren.
  • Neue Petition für solare Eigenversorgung

    Das Bündnis Bürgerenergie und der Solarenergie-Förderverein haben eine neue Petition lanciert. Sie will dem Recht auf solare Eigenversorgung zum Durchbruch verhelfen, damit auch Mieter PV-Anlagen initiieren können.
  • Solare Kälte für Lebensmittel

    Im Zuge des vom Bund geförderten Forschungsprojektes SolarFreeze erzeugt ein spezieller Solarkollektor die Wärme zur Eisproduktion. Der Prototyp kommt nun auf den Kapverdischen Inseln zum Einsatz.
  • Wärme aus Wasserstoff und alten Anlagen

    Ein Wärmenetz in Nordfriesland erhält seine Energie aus Solar- und Windanlagen, die aus der Förderung laufen und einem Elektrolyseur für grünen Wasserstoff.
  • Comeback für die deutsche Solarzellenproduktion

    In Deutschland bahnt sich die Rückkehr der Solarzellenproduktion an. Gestiegene Automatisierung und neue Technologien könnte Zellen „made in Germany“ wieder wirtschaftlich machen. Hiesige Modulproduzenten begrüßen das, auch um die Abhängigkeit von Asien zu reduzieren.
  • Sven Giegold (MdE): Bedingungslose Staatshilfen sind Gift

    Sven Giegold ist Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament. Als Obmann der grünen Fraktion im Wirtschafts- und Finanzausschuss wirkt er maßgeblich an Energie- und Umweltrichtlinien der EU mit. Er kritisiert deren schwache Umsetzung in Deutschland. In der Corona-Krise macht sich der Finanzexperte für eine gemeinsame EU-Fi­nanz­politik stark und setzt sich entgegen der Bundesregierung für Corona-Bonds ein.
  • EEG-Konsens: Einigung bei Wind und Photovoltaik

    Die Regierungskoalition hat sich auf einen Kompromiss bei Windkraftabständen geeinigt – um diesen EEG-Konsens hatte sie schon seit dem Jahr 2018 gerungen. Verbunden mit der Einigung ist auch die Abschaffung des Photovoltaik-Deckels.
  • Sonne und Wind können Strombedarf dreifach decken

    Laut einer Studie von Aurora Energy könnte Deutschland seinen kompletten Strombedarf mehrfach mit Erneuerbaren Energien erzeugen. Die Photovoltaik nutzt bisher erst zehn Prozent des Potenzials.
  • Photovoltaik alleine bei Ausschreibung gefragt

    Auch bei der jüngsten gemeinsamen Ausschreibung für Solar- und Windenergieanlagen haben sich nur Photovoltaik-Projekte beteiligt. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 5,33 Cent je Kilowattstunde.
  • Bundeskabinett bestätigt CO2-Preis von 25 Euro

    Die Regierungskoalition hat beschlossen, dass ab 2021 für fossile Brennstoffe ein CO2-Preis je Tonne von 25 Euro gelten soll. Die Einnahmen sollen eine Senkung der EEG-Umlage finanzieren.
  • Studie: E-Fuels nur für Flugzeuge und Schiffe

    Eine Studie des Öko-Instituts empfiehlt, synthetische Kraftstoffe aus regenerativen Energien und Wasserstoff im Verkehr prioritär für Flugzeuge und Schiffe einzusetzen. Für sie gibt es keine klimaneutralen Alternativen
  • Irrtümer über Solarthermie: Solarwärme-Anlagen lohnen sich doch

    Das Vorurteil, dass sich Solarwärme-Anlagen nicht rentieren, hält sich hartnäckig. Doch in Wahrheit macht sich die Solarthermie bezahlt und das gilt umso mehr, als derzeit die Förderbedingungen exzellent sind.
  • Photovoltaik-Batteriespeicher bewährt sich im Quartier

    Dass ein Batteriespeicher zuverlässig PV-Strom für ein ganzes Quartier speichern kann, zeigt ein Test aus Baden-Württemberg. Das Pilotvorhaben wird vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung begleitet.
  • Photovoltaik: Die Effizienz von Speichern

    Mehrere Forschungsinstitute unter Leitung des Fraunhofer IEE testen die Effizienz von Photovoltaik-Speichersystemen. Dies soll der besseren Vergleichbarkeit zugute kommen.
  • Photovoltaik für Berliner Schulen

    Die Stadtwerke Berlin bauen für den Bezirk Tempelhof-Schöneberg in der Hauptstadt sechs Solaranlagen. Fünf entstehen auf Schulen.
  • Neuer Plan für kommunale Wärmewende

    Ein Allianz von Verbänden und Versorgern präsentiert einen Vier-Punkte-Plan für die kommunale Wärmewende. Dazu zählt die Ausschreibung von solarthermischen Großkollektoren.
  • Fell: Hindernisse für Regenerative bleiben

    Trotz des Beschlusses, den Solardeckel abzuschaffen, moniert Hans-Josef Fell den de facto Ausbaustopp der Erneuerbaren Energien in vielen Bereichen. Noch gebe es zudem kein Datum, wann der Deckel wirklich falle.
  • Koalition einigt sich: Solardeckel ist Geschichte

    Der umstrittene Solardeckel im EEG fällt. Darauf haben sich die beiden Regierungsparteien nach einem Bericht der dpa verständigt. Auch bei den Mindestabständen der Windkraft gibt es eine Lösung.
  • Eurosolar: Regenerative statt Rüstung

    Angesichts der aktuellen Diskussionen um die Anschaffung von Kampfjets in Deutschland fordert die Solarenergievereinigung Eurosolar, das Militärbudget für den Klimaschutz zu verwenden.
  • Photovoltaik: Speicherboom in Bayern

    Die bayrische Förderung von Speichern für Photovoltaikanlagen trotzt der Corona-Krise. Das bayrische Wirtschaftsministerium in München freut sich über den 15.000. Antrag. Weitere 12.000 stehen zur Verfügung
  • Goldbeck: Photovoltaik und Wind in den Niederlanden

    Die deutsche Goldbeck Solar realisiert in den Niederlanden eine Photovoltaik-Anlage, die gemeinsam mit einem Windpark gebaut wird und in Betrieb gehen soll.
  • Solarwatt: Photovoltaik-Boom setzt sich fort

    Der Dresdner Modulbauer Solarwatt berichtet über eine Fortsetzung der starken Nachfrage für Solartechnologie auch im April und Mai. Kunden nutzten die Corona-Auszeit, um Pläne für eigene Anlagen voranzubringen.
  • Baden-Württemberg: Millionen für Wärmenetze

    Baden-Württemberg unterstützt neue Wärmenetze mit rund 1,5 Millionen Euro. Die Frist für einen Förderantrag für energieffiziente Wärmenetze in dem Bundesland läuft noch bis 26. Juni 2020.
  • Schleswig-Holstein startet Initiative zur Abschaffung des Solardeckels

    Bei der Sitzung des Bundesrates am Freitag hat das Land Schleswig-Holstein eine Landesinitiative gestartet, die eine sofortige Abschaffung des Solardeckels fordert.
  • Photovoltaik: Q Cells sieht robuste Solarmärkte in Europa

    Laut dem PV-Produzent Q Cells erholen sich die großen Solarmärkte Europas bereits wieder von den Einschränkungen der Coronakrise. Auch wenn es 2020 weltweit zu einem Einbruch kommen werde, erwartet die Firma schon 2021 wieder ein deutliches Wachstum.
  • Solardeckel bleibt nach Votum des Bundestags zur Mini-EEG-Novelle

    Wie erwartet hat der Deutsche Bundestag die Mini-EEG-Novelle verabschiedet, ohne den Solardeckel von 52 GW zu streichen.
  • Solarthermie zwischen Nachfrage-Boom und Corona-Sorgen (Video)

    Die Solarthermiebranche erlebt dank massiv verbesserter Förderung seit Jahresbeginn in Deutschland einen Boom wie seit 10 Jahren nicht mehr. Wie verlässlich ist dieser Trend angesichts von Coronakrise, niedrigen Ölpreisen, belasteten Staatsfinanzen. Das war Thema eines hochkarätig besetzten „Politischen Abends” beim Solarthermie-Symposium. Der Live-Mitschnitt der Online-Diskussion steht als Video exklusiv auf dem Solarserver. Es diskutieren: Thorsten Herdan (Bundeswirtschaftsministerium), Carsten Körnig (Bundesverband Solarwirtschaft), Theodor Zillner (Klimaschutzministerium Österreich), Andreas Hauer (ZAE Bayern).
  • Altmaier: Alle verfügbaren Fördermittel werden dieses Jahr abgerufen

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier geht davon aus, dass Antragsteller für das Programm Heizen mit erneuerbaren Energien die Fördermittel in diesem Jahr komplett ausschöpfen. Die Nachfrage, die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erreicht, ist deutlich höher als erwartet.
  • Photovoltaik: Sorge um tausende Jobs

    Laut einer von der Branche finanzierten Studie von EUPD Research droht wegen des „Solardeckels“ der Verlust von mehr als zehntausend Arbeitsplätzen in der deutschen Solarindustrie. Würde die Ausbauobergrenze dagegen gestrichen, könnten mehrere tausend neue Jobs entstehen.
  • Solarzellen per Luftpost

    Wegen der Coronakrise verändern deutsche PV-Produzenten Logistik und Lieferketten. Modulbauer Solarwatt bezieht seine Zellen aus Asien über Luftfracht und Spezialist Sonnenstromfabrik setzt stärker auf Europa.
  • REC klagt jetzt gegen Hanwha Q Cells

    Nachdem ein Gericht in den USA kürzlich eine Patentschutzklage von Hanwha Q-Cells gegen den Wettbewerber REC abgewiesen hatte, hat nun REC seinerseits in China Klage eingereicht.
  • Nach Kahlschlag: Etat für Energieforschung soll ab 2021 wieder früheres Niveau erreichen

    Nach den überraschenden massiven Kürzungen der Bundesregierung beim 2020er Forschungsetat für Energie bereitet die Bundesregierung offenbar für das kommende Jahr eine Revision vor. Dies kündigten Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) beim Online-Symposium Solarthermie und innovative Wärmesysteme an.
  • Informieren über die kommunale Wärmewende

    Kommunen, die sich für eine Wärmewende in Richtung erneuerbarer Energien interessieren, können sich auf einem neuen Onlineportal von Fraunhofer IEE und der Agentur Erneuerbare Energien informieren. Dort finden sich auch Vorhaben von drei Modellkommunen.
  • Fraunhofer mit 13 Thesen zur Energiewende

    Auf Basis von drei Energieszenarien haben Forschende von Fraunhofer-Instituten 13 Thesen abgeleitet, die für die Energiewende in Deutschland von zentraler Bedeutung sind. Neben dem Primat des erneuerbaren Stroms spielt auch die Solarthermie eine zentrale Rolle.
  • Photovoltaik: Maschinenbauer mit trüben Aussichten

    Die heimischen Maschinenbauer rechnen wegen Corona mit weiterhin schweren Zeiten. Hoffnungen bereiten aber wachsende Anfragen für Solarfabriken außerhalb von China.
  • Boom bei SMA Solar im ersten Quartal 2020

    Der Wechselrichterhersteller SMA Solar AG hat im ersten Quartal 2020 den Absatz von Wechselrichtern mehr als verdoppelt. Auch der Auftragsbestand stieg an. Unter dem Strich erwirtschaftete die Firma ein ausgeglichenes Ergebnis.
  • Wie man grünen Wasserstoff von Erdgas trennt

    Grüner Wasserstoff könnte künftig verstärkt im Erdgasnetz transportiert werden. Wo Abnehmer keinen Wasserstoff vertragen, können Membranen Abhilfe schaffen. Ein Pilotprojekt der Gaswirtschaft in Prenzlau testet das nun genauer.
  • Bündnis fordert Konjunkturprogramm für grüne Wärmenetze

    Eine Bündnis aus Klimaschutzorganisationen, Gewerkschaften und Unternehmen will den konsequenten Ausbau grüner Wärmenetze. Die bisherige Förderung reiche nicht aus, um die Umstellung auf erneuerbare Wärmequellen wie zum Beispiel die Solarthermie zu schaffen.
  • Sonneneinstrahlung im April 2020 in Deutschland

    Im April schien die Sonne deutlich mehr über Deutschland als im Jahr zuvor. Die mittlere Sonneneinstrahlung legte um mehr als 20 Prozent pro Quadratmeter zu.
  • Photovoltaik: Gutscheine für größte Solaranlage Wiens

    Wiens größte Solarstromanlage versorgt nicht nur ein örtliches Wasserwerk. Interessenten erhalten für eine Beteiligung eine Rendite von sechs Prozent – in Form von Gutscheinen.
  • Eurosolar: Bewerbungen für die Solarpreise 2020 noch möglich

    Noch bis zum 31. Mai können sich lokale Akteure der Energiewende für den Deutschen Solarpreis bewerben. Für den Europäischen Solarpreis ist noch bis zum 31. Juli Zeit. Die renommierten Solarpreise 2020 von Eurosolar werden am Jahresende vergeben.
  • Sharp: Produktgarantie für Photovoltaik-Module verlängert

    Der japanische Photovoltaikhersteller Sharp hat die Produktgarantie für in Deutschland ausgelieferte Photovoltaik-Module von 10 auf 15 Jahre verlängert.
  • E-Auto-Fahrer sind echte Photovoltaik-Fans

    In einer E.ON Umfrage ist herausgekommen, dass fast jeder dritte Hausbesitzer eine eigene Solarstrom-Anlage plant. Besonders häufig sind es die E-Auto-Fahrer unter den Hausbesitzern, die entweder bereits über eine Photovoltaik-Anlage verfügen oder sie in naher Zukunft installieren wollen.
  • Politischer Abend zur Solarthermie auf dem Solarserver

    An einer Podiumsdiskussion zum Thema regenerative Wärmeerzeugung im zukünftigen Energiemarkt können Solarserver-Nutzer am Mittwochabend während des Online-Symposium Solarthermie und innovative Wärmesysteme kostenlos live teilnehmen.
  • Solardeckel: Naturstrom spannt Rettungsschirm für Photovoltaik-Projekte

    Wegen des Solardeckels und der damit einhergehenden Unsicherheit stecken viele Photovoltaik-Projekte fest. Der Stromversorger Naturstrom hat nun einen finanziellen Rettungsschirm für seine Bürgerenergie-Partner ins Leben gerufen, um Photovoltaik-Projekte trotzdem voranzubringen.
  • Photovoltaik-Großanlagen in Polen: 2 GW in Pipeline

    Der Unternehmensberater enervis erwartet in der bevorstehenden Auktionsrunde in Polen, dass Photovoltaik-Großanlagen mit insgesamt 2 GW zum Zuge kommen könnten. Bei der letztjährigen Auktion waren nur rund 60 MW an Photovoltaik-Großprojekten erfolgreich.
  • Klimaschutz: 100 Milliarden Euro Konjunkturpaket vorgeschlagen

    Agora Energiewende und Agora Verkehrswende haben einen Vorschlag für ein Konjunkturpaket vorgestellt: Der „Doppelte Booster“ enthält mehr als 50 Maßnahmen für Industrie, Verkehr, Gebäude, Energiewirtschaft und zur Stärkung der Kaufkraft. Er soll die wirtschaftliche Erholung nach der Corona-Pandemie mit dem Klimaschutz verbinden.
  • Windenergie: Offshore-Vereinbarung zwischen Politik und Netzbetreibern

    Mit einer Offshore-Vereinbarung wollen Bund, Küstenländer und Übertragungsnetzbetreiber die Rahmenbedingungen schaffen, um die Anhebung des Offshore-Ziels von 15 GW auf 20 GW bis 2030 umsetzen zu können.
  • N-ERGIE erprobt Blühwiesen als Substrat für Biogas-Anlagen

    Biodiversität satt Maismonokultur: Blühwiesen sollen das Substrat für Biogas-Anlagen liefern. Ein Testprojekt ist jetzt in Mittelfranken gestartet. Untersucht wird, welchen Effekt die Blühwiesen auf die Population von Insekten, Vögeln und Kleintieren sowie die Boden- und Grundwasserqualität haben.
  • Starkes Wachstum im europäischen Batteriespeicher-Markt

    Im Jahr 2019 wurden laut einer Studie des Bonner Marktforschers EUPD Research auf dem europäischen Markt rund 90.000 neue Batteriespeicher in Privathaushalten installiert. Damit setzte sich der Aufwärtstrend mit einem Wachstum der Neuinstallationen von rund einem Drittel fort.
  • Eröffnet: BAFA-Außenstelle in Weißwasser

    Die neue Außenstelle des BAFA in der Oberlausitz kümmert sich in Zukunft um die Klimaschutzprogramme des Bundes. Darunter befindet sich auch das Förderprogramm „Heizen mit erneuerbaren Energien“.
  • Initiative: Mini-EEG-Novelle für Ausbau von Photovoltaik-Mieterstrom nutzen

    Diese Woche berät der Bundestag die anstehende Mini-EEG-Novelle. Mieterstromanbieter und Verbände fordern in einer Stellungnahme, die Barrieren für den Ausbau von Photovoltaik-Mieterstrom jetzt zügig zu beseitigen.
  • Q.HOME Cloud: Cloud-Lösung für Photovoltaik von Q Cells

    Solaranlagen-Besitzer mit Stromspeicher von Q Cells können jetzt an der Q.HOME Cloud teilnehmen und sich damit zu 100 % mit Ökostrom versorgen.
  • Photovoltaik-Kalibrierlabor CalLab PV Modules: Messunsicherheit reduziert

    Das Kalibrierlabor CalLab PV Modules des Fraunhofer ISE hat von der Deutschen Akkreditierungsstelle die Reakkreditierung als unabhängiges Kalibrierlabor erhalten. Dabei erreichte das Labor einen weltweiten Spitzenwert von 1,1 Prozent Messunsicherheit in der Kalibrierung von Photovoltaik-Modulen.
  • Power-to-Gas-Spezialist MicroPyros gerettet

    Die BKB Biogas Konzept und Beteiligung GmbH mit Sitz in Hessen hat die MicroPyros GmbH aus Straubing übernommen.
  • Petition übergeben: Ü20-Photovoltaikanlagen länger laufen lassen

    Mehr als 25 Umweltorganisationen haben ihre Petition „Kein Aus für Solaranlagen nach 20 Jahren“ per Online-Konferenz an das Bundeswirtschaftsministerium überreicht. Es geht ihnen darum, Ü20-Photovoltaikanlagen länger betreiben zu können.
  • TU Berlin: Wasserstoff aus dem Meer hat Zukunftspotenzial

    Wasserstoff wird künftig eine immer wichtigere Rolle spielen kann. Jedoch ist zur Erzeugung dieses Energieträgers derzeit noch Trinkwasser erforderlich. Weltweit forschen Wissenschafter*innen an Verfahren, um Wasserstoff aus dem Meer zu gewinnen.
  • Wirtschaftsexperten: Auch mit Photovoltaik gegen die Corona-Rezession

    
Die deutsche Wirtschaft braucht einen starken staatlichen Impuls, um möglichst rasch aus der von der Corona-Krise verursachten tiefen Rezession zu kommen. Das zeigt ein gemeinsames Konzept von Wissenschaftler*innen aus Wirtschaftsforschungsinstituten und Hochschulen. Dabei spielen erneuerbare Energien eine wichtige Rolle.. So geht es auch mit Photovoltaik gegen die Corona-Rezession.
  • Fraunhofer ISE testet Synthese von grünem Methanol

    Um Erkenntnisse für eine künftige Industrieproduktion zu gewinnen, erprobt das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) die Synthese von Methanol auf Basis von erneuerbaren Energien. Ziel ist der Einsatz in Chemie und Verkehr.
  • Regierung präsentiert Gesetzentwurf für Ladesäulenausbau

    Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf für den Ausbau der Ladeinfrastruktur an Gebäuden vorgelegt. Künftig sollen alle Stellplätze bei größeren Wohngebäuden einen Ladepunkt erhalten.
  • Dena: Erneuerbare mit hohem Potenzial für Systemsicherheit

    Die Deutsche Energieagentur (Dena) zeigt in einer Studie, dass der Ausbau regenerativer Energien der Versorgungssicherheit auch 2050 nicht entgegensteht. Das setzt allerdings technische Anpassungen voraus.